M7 erscheint in neuem Markendesign

M7, Deutschlands führender Anbieter von TV-Entertainment für Kabel- und IP-Netze, erscheint ab sofort in neuem Markendesign. Das aufgefrischte Erscheinungsbild macht die Verbindung zur Muttergesellschaft CANAL+ deutlich, die M7 als starker Partner zur Seite steht.

„Wir sind stolz darauf, mit CANAL+ zu einer der größten und erfolgreichsten Mediengruppen Europas zu gehören, die das Wachstum von M7 in den deutschsprachigen Märkten weiter vorantreiben wird. Das zeigt sich nun auch in unserem neuen Markendesign“, sagte Marco Hellberg, Geschäftsführer der Eviso Germany GmbH, dem M7 Business Partner in Deutschland.

Gleichzeitig hat M7 gezielt sein Dienste- und Service-Portfolio weiter ausgebaut. Mit BASISHD advanced wird HD-Fernsehen noch komfortabler: Bei den über 20 Free-TV-Sendern des BASISHD Pakets können die Zuschauer neuerdings interaktive Zusatzfunktionen nutzen, etwa das laufende TV-Programm auf den Anfang zurücksetzen, zeitversetzt ansehen oder aufzeichnen. Die Multiscreen-Funktion bringt die Sender auf Smartphone, Tablet, PC, Fire-TV-Stick und andere Endgeräte.

Mit National Geographic WILD HD und MyZen TV 4K vergrößern zwei attraktive Neuzugänge die Programmvielfalt, die M7 seinen Partnernetzen anbietet. Die laufenden Investitionen in den Ausbau des Senderangebots, neue Funktionen und Plattformdienste zahlen sich aus: In den vergangenen zwölf Monaten hat M7 elf neue Netzbetreiber als Kunden gewonnen, die mit den von M7 bereitgestellten Free-TV- und Pay-TV-Sendern und interaktiven Funktionen zeigen können, was in ihren leistungsfähigen Netzen steckt. Insgesamt versorgt M7 damit über 150 Kunden in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg.

Auf dem Branchenkongress ANGA COM 2021, der vom 8. bis 10. Juni als digitale Veranstaltung stattfindet, sprechen führende Vertreter von CANAL+ und M7 in zwei Diskussionsrunden über ihre Unternehmensstrategien, aktuelle Entwicklungen und Perspektiven. Yassine Bouzoubaa, Chief Sales and Marketing Officer von CANAL+ International, ist Teilnehmer des Gipfeltreffens „International Content Summit – Strategies to win the OTT Competition“ am 8. Juni von 16 bis 17 Uhr. Marco Hellberg, Geschäftsführer der Eviso Germany GmbH, dem M7 Business Partner in Deutschland, nimmt am 9. Juni, 14 bis 15 Uhr, am Panel „Einzelvermarktung statt Betriebskostenumlage: Best Practice für lokale Netzbetreiber“ teil.

M7 ist Silber-Partner ANGA COM Digital 2021. Informationen zum Kongressprogramm und zur Anmeldung sind unter www.angacom.de zu finden.

M7 erweitert BASISHD Paket um interaktive Dienste

M7, Deutschlands führender Anbieter von TV-Entertainment für Kabel- und IP-Netze, bietet den Kunden ab sofort attraktive Zusatzdienste für noch flexibleren TV-Genuss. Die neue Produktlinie mit dem Zusatz ‚advanced“ erweitert das bestehende Portfolio an BASISHD und Pay-TV-Produkten um interaktive Funktionen. Den Auftakt der neuen Produktlinie macht dabei das Produkt BASISHD advanced.

Die Multiscreen-Funktion von BASISHD advanced bringt die Sender zuhause in HD-Qualität auf Smartphone, Tablet, PC, Fire-TV-Stick und andere Endgeräte. Pro Nutzer können mehrere Endgeräte bespielt werden.

Mit der Instant-Restart-Funktion können die Zuschauer das laufende TV- Programm auf den Anfang zurücksetzen und damit zeitversetzt ansehen. Per Cloud Recording lassen sich einzelne Sendungen aufnehmen, in der Cloud speichern und auf einem Endgerät ihrer Wahl anschauen.

Diese interaktiven Zusatzdienste werden je nach Verfügbarkeit bei nahezu allen 23 Free-TV-Sendern des BASISHD Pakets angeboten, darunter die Sender der Mediengruppe RTL Deutschland und Seven.One Entertainment Group.

„Wir freuen uns, dass wir unseren Partnern mit BASISHD advanced einen weiteren Mehrwert anbieten können, mit dem sie den Kunden über ihre leistungsstarken Netze eine zeitgemäße, flexible TV-Nutzung ermöglichen. Die Nachfrage nach diesen Rechten ist enorm, da Netzbetreiber die Vorteile einer IPTV-Plattform auch wirklich ausspielen wollen. Die neuen Nutzungsformen werden sich sehr schnell als neuer Standard etablieren“, sagte Marco Hellberg, Geschäftsführer der Eviso Germany GmbH, dem M7 Business Partner in Deutschland. „Die ersten Netzbetreiber, die sich für BASISHD advanced entschieden haben, werden wir in Kürze bekannt geben.“

M7 gewinnt 11 neue Kunden

M7, Deutschlands führender Anbieter von TV-Entertainment für Kabel- und IP-Netze, hat in den vergangenen zwölf Monaten elf neue Kunden gewonnen. Die Vertragsabschlüsse gab es u.a. mit den Stadtwerken, Glasfasernetzbetreibern und regionalen Telekommunikationsgesellschaften Emden Digital, SachsenEnergie, GmündCOM, Rapidata, Stadtwerke Flensburg, Stadtwerke Unna, Stadtwerke Velbert, Vereinigte Stadtwerke Media und wisotel in Deutschland sowie senseLAN in der Schweiz.

Mit den Senderportfolios und Plattformdiensten von M7 können die neuen Partner in ihren Netzen attraktive Free-TV- und Pay-TV-Pakete anbieten, darunter die Programme der großen Senderfamilien, Spartenkanäle und Fremdsprachenprogramme. Der Großteil der neuen Kunden versorgt Haushalte und Gewerbetreibende in Stadt und Land über moderne Glasfasernetze.

Darüber hinaus haben die bestehenden M7-Kunden Emden Digital und Vereinigte Stadtwerke Media ihre Kabel-TV-Versorgung mit den IPTV-Produkten von M7 in ein hybrides TV-Angebot erweitert. Insgesamt hat M7 damit über 150 Kunden in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg.

„Wir freuen uns, dass wir in einem sich stark konsolidierenden Markt fast ein Dutzend neue Netzbetreiber von unseren Senderportfolios und Plattformdiensten überzeugen konnten“, sagte Marco Hellberg, Geschäftsführer der Eviso Germany GmbH, dem M7 Business Partner in Deutschland. „Mit unserem vielseitigen, flexiblen Multiscreen-TV-Angebot, den interaktiven Zusatzfunktionen und unserer Qualitätsoffensive können die M7-Partner neue Zielgruppen ansprechen, zusätzliche Erlösquellen erschließen, die Kundenbindung festigen und zeigen, was in ihren leistungsstarken Netzen steckt.“

M7 erweitert Ultra-HD-Angebot um MyZen TV 4K

M7, Deutschlands führender Anbieter von TV-Entertainment für Kabel- und IP-Netze, nimmt zum 1. Mai 2021 den Lifestyle-Sender MyZen TV 4K in sein Ultra-HD-Portfolio (UHD) auf. Die M7-Partner können ihren Kunden damit noch mehr Programmvielfalt in ultrahochauflösender Bildqualität anbieten.

Mit inspirierenden Geschichten, Berichten und Erlebnissen rund um Sport, Gesundheit, Kochen, Natur und Reisen will MyZen TV 4K seine Zuschauer zu einem entspannteren und glücklicheren Leben anregen. Zum Programm zählen die 13-teilige Doku-Serie „Inspiring Women“, die über mutige Frauen berichtet, die sich auf ungewohnte Wege gewagt haben, während sich „Dreamcatchers“ zu Menschen begibt, die ihren Lebenstraum verwirklicht haben. Mit faszinierenden Landschaftsaufnahmen nimmt die Sendereihe „The most beautiful places in the world“ die Zuschauer mit auf eine Reise rund um die Welt. Entspannung bietet der „Special Zen Day“ mit Yoga, Feng Shui und Meditationen.

MyZen TV 4K erweitert das UHD-Angebot von M7, dem bereits Insight UHD und LoveNature 4K angehören. Die rund 140 M7-Partner in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg können die Sender in ihren Kabelnetzen und auf ihren IPTV-Plattformen verbreiten.

Drei von vier im ersten Quartal 2021 in Deutschland verkauften Fernsehern waren UHD-Modelle. Insgesamt wurden seit 2014 in Deutschland über 20 Millionen UHD-Fernseher verkauft (Quelle: Deutsche TV-Plattform/GfK SE).

„In vielen Haushalten stehen bereits UHD-Fernseher, doch UHD-Fernsehprogramme fehlen. Mit den drei UHD-Sendern liefern wir den M7-Partnern im Zuge unserer Qualitätsoffensive die perfekten Argumente, mit denen sie die Zuschauer von ihrem TV-Angebot überzeugen können“, sagte Marco Hellberg, Geschäftsführer der Eviso Germany GmbH, dem M7 Business Partner in Deutschland.

„Wir freuen uns sehr, den Start unseres Senders MyZen TV 4K bei M7 Deutschland bekannt zu geben. Die Zuschauer erleben bei uns ein bereicherndes und erfrischendes Programm, das wir mit Sendungen rund um Gesundheit, Fitness, Wohlbefinden, Reisen, Ernährung und Familienunterhaltung gestalten – gerade für die Zeiten, in denen wir leben“, sagte Nela Pavlouskova, Geschäftsführerin von MyZen TV.

M7 ernennt Lukasz Glogowski zum Head of Channel Management

Lukasz Glogowski kommt als Head of Channel Management zu M7 in Deutschland. In dieser Position wird der 39-Jährige das B2B Channel Management des führenden Anbieters von TV-Entertainment für Kabel- und IP-Netze leiten. Zu seinen Aufgaben gehören die direkte Betreuung der Schlüsselkunden sowie zusammen mit seinem Team die Kooperationen mit den rund 140 Netzpartnern in den deutschsprachigen Märkten. Darüber hinaus verantwortet Glogowski die Weiterentwicklung der Plattform in strategischen und wirtschaftlichen Fragen und repräsentiert das Unternehmen in der Medienbranche.

„Ich freue mich sehr, Lukasz Glogowski in unserem Team bei M7 in Deutschland begrüßen zu dürfen. Er wird uns als wichtiges Mitglied des Management-Teams der Eviso Deutschland mit seinen umfangreichen Erfahrungen und Kontakten in der Medienbranche verstärken und uns dabei helfen, die bestehenden Partnerschaften mit Kabel- und IP-Netzbetreibern weiter zu festigen und unser Neugeschäft voranzutreiben“, sagte Marco Hellberg, Geschäftsführer der Eviso Germany GmbH, dem M7 Business Partner in Deutschland.

Lukasz Glogowski kommt zu M7 Deutschland von BBC Studios Germany, der kommerziellen Verwertungstochter der BBC, wo er in den vergangenen sieben Jahren in verschiedenen Positionen – zuletzt als Head of Consumer Products Sales EMEA – für den Verkauf und Vertrieb von Programmlizenzen verantwortlich war. Davor war Glogowski fünf Jahre bei der Kölner TV-Produktionsfirma i&u TV für den Lizenzeinkauf zuständig.

„Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit dem Team von M7 Deutschland, auf die neue Herausforderung und den spannenden und wachsenden Markt, auf dem sich gerade so viele neue Möglichkeiten eröffnen“, sagte Glogowski.

M7 bringt Pay-TV-Sender der Mediengruppe RTL Deutschland in die Netze

M7, Deutschlands führender Anbieter von TV-Entertainment für Kabel- und IP-Netze, erweitert sein Programmangebot um drei Pay-TV-Sender der Mediengruppe RTL Deutschland. M7-Partnern stehen ab 1. Februar 2021 RTL Crime, RTL Living und GEO zur Verbreitung bereit.

RTL Crime HD, GEO HD und RTL Living SD werden im FamilyHD-Paket angeboten, während RTL Crime HD und GEO HD auch im PremiumHD-Bouquet enthalten sind. Den Zuschauern wird empfohlen, an ihrem Empfangsgerät einen Sendersuchlauf durchzuführen, um die neuen Sender auf den Bildschirm zu bringen.

„Wir freuen uns, dass wir mit RTL Crime, RTL Living und GEO den M7-Partnern drei der attraktivsten Pay-TV-Sender anbieten können. Die Programmvielfalt in den leistungsstarken Netzen steigt dadurch erneut, nachdem im Zuge unserer langfristig verlängerten und erweiterten Partnerschaft mit der Mediengruppe RTL Deutschland die Free-TV-Sender RTLplus, VOXup und TOGGO plus bereits seit Oktober 2020 das BasisHD-Paket verstärken“, sagte Marco Hellberg, Geschäftsführer der Eviso Germany GmbH, dem M7 Business Partner in Deutschland.

M7 setzt damit die Qualitätsoffensive seines TV-Portfolios fort, die es den Zuschauern ermöglicht, noch mehr hochwertige Programme zu empfangen, darunter viele in bester HD-Bildauflösung. Die M7-Partner können die drei neuen Sender in Kabelnetzen und auf IPTV-Plattformen verbreiten.

M7 und Mediengruppe RTL Deutschland verlängern und erweitern Kooperationsvertrag

M7, Deutschlands führender Anbieter von TV-Entertainment für Kabel- und IP-Netze, verlängert und erweitert seine langjährige Partnerschaft mit der Mediengruppe RTL Deutschland. Der neue, mehrjährige Vertrag deckt alle Free-TV-Sender der Mediengruppe RTL ab, die M7 seinen Partnern zur Verbreitung über Kabelnetze und IPTV-Plattformen in Deutschland zur Verfügung stellen kann.

Als erster Schritt wird das BasisHD-Paket um die Free-TV-Sender RTLplus, VOXup und TOGGO plus für Kabelkunden erweitert. Die drei Neuzugänge sind zusätzlich zu den bestehenden Sendern der Mediengruppe RTL zu empfangen.

Neben den klassischen linearen Sendern umfasst das Abkommen die interaktiven Zusatzfunktionen Restart und Aufnahme in der Cloud, mit denen die Zuschauer das laufende Programm auf den Anfang zurücksetzen sowie einzelne Sendungen aufzeichnen und zum Wunschzeitpunkt ansehen können. Die Multiscreen-Funktion bringt die TV-Inhalte zuhause auf Smartphones und Tablets.

M7 wird seinen Verbreitungspartnern die neuen Free-TV-Sender der Mediengruppe RTL Deutschland im Laufe der kommenden Tage zur Verfügung stellen.

„Wir freuen uns über die langfristige Verlängerung unseres Verbreitungsvertrags mit der Mediengruppe RTL Deutschland, mit der uns eine langjährige Partnerschaft verbindet. M7 bietet damit ein vollumfängliches Rechtepaket der größten privaten TV-Veranstalter Deutschlands, die auf die bewährte und reichweitenstarke Zusammenarbeit mit M7 setzen“, sagte Marco Hellberg, Geschäftsführer der Eviso Germany GmbH, dem M7 Business Partner in Deutschland.

Andre Prahl, Leiter Programmverbreitung der Mediengruppe RTL: „Wir möchten mit unserem gesamten Senderportfolio auf allen relevanten Plattformen verfügbar sein. Die verlängerte und erweiterte Vereinbarung mit M7 ist hierfür ein wichtiger Schritt. Gleichzeitig ist der Ausbau unserer HD-Verbreitung eine wichtige Säule unserer Verbreitungsstrategie. Wir freuen uns daher sehr, dass M7-Kunden nun die Möglichkeit bekommen, weitere Sender im BasisHD-Paket in hochauflösender Qualität zu empfangen.“

Highlight Material

a:7:{s:8:“location“;a:1:{i:0;a:1:{i:0;a:3:{s:5:“param“;s:9:“post_type“;s:8:“operator“;s:2:“==“;s:5:“value“;s:9:“highlight“;}}}s:8:“position“;s:6:“normal“;s:5:“style“;s:7:“default“;s:15:“label_placement“;s:3:“top“;s:21:“instruction_placement“;s:5:“label“;s:14:“hide_on_screen“;s:0:““;s:11:“description“;s:0:““;}

Marco Hellberg wird neuer M7-Geschäftsführer

Marco Hellberg hat zum 1. August 2020 die Geschäftsführung der Eviso Germany GmbH, dem M7 Business Partner in Deutschland, übernommen. In seiner neuen Funktion wird Hellberg das Wachstum von Deutschlands führendem Anbieter von TV-Entertainment für Kabel- und IP-Netze weiter vorantreiben.

Hellberg ist seit Oktober 2018 Head of Channel Management bei M7 in Deutschland. Zuvor war er in verschiedenen Leitungsfunktionen in der Medienbranche tätig, unter anderem bei der Mediengruppe RTL Deutschland und Unitymedia Kabel BW. Hellberg tritt die Nachfolge von Christian Heinkele an, der sich nach einer familiären Auszeit als Unternehmensberater selbstständig macht.

„Das Fernsehen hat in der Corona-Krise seine wichtige Rolle als zuverlässige Quelle für Nachrichten, Informationen und Unterhaltung bestätigt. Mit den Inhalten und Lizenzen von M7 können Netzbetreiber ihren Kunden eine attraktive Mischung aus deutschsprachigen und internationalen Free- und Pay-TV-Sendern bereitstellen und sich einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil sichern“, sagte Hellberg. „Grundlage sind unsere bewährten, langjährigen Partnerschaften mit Kabel- und IP-Netzbetreibern sowie TV-Veranstaltern, die wir weiter ausbauen wollen, während wir gleichzeitig darauf setzen, neue Kunden für die Programmvielfalt, Qualität, Stabilität und Zuverlässigkeit von M7 zu begeistern.“

Martijn van Hout, Country Manager Germany & Austria der M7 Group, sagte: „Wir freuen uns, dass Marco Hellberg die Geschäftsführung von M7 in Deutschland übernimmt, da er bereits in den vergangenen eineinhalb Jahren mit unseren Kunden vertrauensvoll zusammengearbeitet hat und mit dieser Erfahrung weitere Akzente setzen wird. Bei Christian Heinkele möchte ich mich ausdrücklich bedanken für sein langjähriges Engagement sowie für seine hervorragende und erfolgreiche Arbeit und wünsche ihm alles Gute für die private und berufliche Zukunft.“

M7 beliefert sechs neue Netzbetreiber

M7, Deutschlands führender Anbieter von TV-Entertainment für Kabel- und IP-Netze, hat im ersten Halbjahr 2020 sechs neue Netzbetreiber als Vertragspartner gewonnen. Die Anbieter können ihre Kunden dadurch mit attraktiven deutschsprachigen und internationalen Fernsehprogrammen versorgen.

Bei den neuen Partnern handelt es sich um die Stadtwerke Neustrelitz, die Stadtwerke Unna, Emden Digital, Rapidata und Cable 4 aus Deutschland sowie SenseLan aus der Schweiz.
Mit dem umfangreichen Lizenzportfolio von M7 für die Verbreitung von Fernsehprogrammen in Kabelnetzen (DVB-C) und auf IPTV-Plattformen können Netzbetreiber, Stadtwerke und City Carrier attraktive Free- und Pay-TV-Pakete anbieten, die Kundenbindung stärken und neue Zielgruppen ansprechen. Mit zahlreichen weiteren Netzbetreibern steht M7 in fortgeschrittenen Verhandlungen über eine Zusammenarbeit.

Auch das Programmangebot wächst: Mit ProSiebenSat.1 schloss M7 vor kurzem einen langfristigen neuen Verbreitungsvertrag, der alle derzeit angebotenen Sender sowie die vier neuen Programme Sat.1 Gold HD, Kabel Eins Doku HD, Sat.1 Emotions und Kabel Eins Classics umfasst, die die M7-Partner ihren Kunden ab sofort zur Verfügung stellen können. Der internationale Reise- und Lifestyle-Sender Travelxp 4k bereichert seit kurzem das Ultra-HD-Angebot.